Heilpilze


Von Auricularia bis Shiitake behandeln mit Heilpilzen

In der Natur entgiften Pilze die Erde. Dabei nehmen sie sogar Schmermetalle und Pflanzenschutzmittel auf.
Diese Entgiftungswirkung können Heilpilze auch im menschlichen Körper entfalten

In der asiatischen Medizin werden Heilpilze zur Behandlung vieler Leiden und schweren Krankheiten schon seit Jahrtausenden erfolgreich eingesetzt.

Ganzheitlich heilen unter Beseitigung der Ursachen einer Krankheit, das können Heilpilze


Therapiemöglichkeiten mit Heilpilzen u.a. bei:

  • Allergien, Hauterkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Diabetes mellitus - besonders gute Therapieaussichten
  • Magen-/Darmerkrankungen
  • Rheuma, Gicht, Arthrose
  • Herzrythmusstörungen
  • Lebererkrankungen
  • Cholesterinerhöhung
  • Krebserkrankungen, begleitend
  • Multiple Sklerose, MS
  • Übergewicht

In der Naturheilpraxis von Stosch werden keine Pilzpulverextrakte und keine Pilzpulver, hergestellt aus Pilzmyzel, verwendet

Es kommen ausschließlich Pilzpulver aus den ganzen Fruchtkörpern der Pilze infrage, da in diesen noch die bis zu 1000 sekundären Pflanzenstoffe enthalten sind.

Selbstverständlich stammen die Pilze aus kontrolliertem Anbau. Wildwachsende Pilze wären viel zu hoch belastet und für Therapiezwecke ungeeignet.



zurück