Naturmedizinische Behandlungen

Neben den klassischen Naturheilverfahren
hat sich die Naturheilpraxis von Stosch spezialisiert auf:


  • Neuraltherapie
  • Ozon-Sauerstoff-Therapie
  • hom√∂opathische Eigenblutbehandlung
  • Akupunktur
  • Pilzdiagnostik
  • Darmsanierung
  • Gemmotherapie
  • Ausleitungsverfahren
  • Blutuntersuchungen
  • Zell - Therapie
  • Regenerationskuren
  • Körperfettanalyse
  • Enzym - Therapie (Schlangengifte)
  • Borreliose - Begleittherapie

Biologisch-kosmetische-Medizin







Neuraltherapie


Die „Neuraltherapie nach Huneke" entspricht ideal den Grundsätzen der Naturheilverfahren: Sie löst keine ungünstigen Nebenwirkungen aus und normalisiert den Gesundheitszustand eines Patienten im Erfolgsfall in unvergleichbar kurzer Zeit.
Gespritzt wird ein Lokalanästhetikum, wobei nicht in erster Linie das Mittel, sondern der Ort des Einstichs entscheidend ist.
So werden durch Umspritzen von Nervenenden und Nervenwurzeln Schmerzreize blockiert; die Schmerzquelle wird ausgeschaltet. Ein Nadelstich kann - ähnlich der Akupunktur - durch Reizung der Nervenbahnen chronische Schmerzen unterdrücken.


In der Naturheilpraxis von Stosch wird die Neuraltherapie seit 20 Jahren eingesetzt - auch ergänzend neben anderen Heilverfahren.


Besonders bewährt hat sich die Neuraltherapie bei:

  • Migräne
  • Ohrgeräuschen ( Tinnitus)
  • Halswirbelsäule
  • Trigeminus - Neuralgie
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Tennisarm
  • Brustwirbelsäule
  • Bronchitis, Asthma
  • Interkostal-Neuralgie
  • Gürtelrose
  • Lendenwirbelsäule
  • Ischialgie
  • Hüftbeschwerden
  • Kniebeschwerden
  • Fersensporn
  • Beseitigung von Störfeldern,
    z. B. Narben, chronisch entzündete Mandeln u. v. m.

nach oben


Schlangengifte

- behandeln mit Schlangengiften, Schlangen-Reintoxinen, Schlangen-Enzymen, Schlangen-Enzym-Komplexen -


Ein Biß der Schlange kann tödlich sein. Jedoch ihr Gift - bis hundertfach verdünnt - kann uns heilen. Und das ohne Nebenwirkungen!

In der Naturheilpraxis von Stosch werden seit über 20 Jahren nur sog. Reintoxine verwendet. Das heißt, diese Schlangengifte sind von ihrer allergieauslösenden Eiweißbrücke befreit.

Das Verfahren ist recht aufwendig: Zunächst werden die Giftschlangen gemolken. Dann wird das Gift der Kobra, Klapperschlange, Kreuzotter, Kettenviper u. v. a. getrocknet. Danach kann es von den Pharmafirmen - dem sensationellen Forschungserfolg des Dr. Waldemar Diesing im Jahr 1937 sei Dank - für therapeutische Zwecke aufbereitet werden.
Diese Schlangen-Reintoxine werden in der Naturheilpraxis von Stosch für jeden Patienten individuell zusammengestellt und bei Bedarf noch mit anderen tierischen Reintoxinen und Enzymen kombiniert.

Die Palette der Behandlungen ist so groß, daß hier nur einige genannt werden können:

  • Asthma, Bronchitis
  • Allergien, Ekzeme
  • Arterienverkalkung
  • Borreliose (Begleit-Th., Nachbehandlung)
  • Durchfallerkrankungen (z. B. M. -Crohn)
  • Gelenkentzündungen
  • Gicht
  • Heuschnupfen
  • Krebs (Begleit-Th. in allen Stadien)
  • Lebererkrankungen
  • Multiple Sklerose
  • Neurodermitis
  • Rheuma
  • Schlaganfall (Begleittherapie)

Diese Reintoxin-Enzym-Therapie ist zu 2/3 eine alleinige Heilmethode und zu 1/3 dann noch fähig, andere Naturstoffe in ihrer Wirkung zu aktivieren.

Enzymtherapie - Die Therapie der Zukunft ?

nach oben


Borreliose

Begleittherapie
und Nachbehandlung


Die Borreliose ist eine durch Zecken übertragene akute, fieberhafte oder chronische Infektionskrankheit, in deren Verlaufes nach Wochen, Monaten oder Jahren zur Beteiligung von Gelenken, Nerven, Hirnhäuten, Herz, Augen und Haut kommen kann. Sie ist vom Arzt mit Antibiotika zu behandeln.
Drei in der Schwere der Erkrankung unterschiedliche Stadien können auftreten.

Da die Diagnostik sich bis vor Jahren als sehr schwierig erwies, wurde die Borreliose bei vielen Patienten nicht erkannt und nicht behandelt. Doch auch eine Antibiotika - Therapie brachte in vielen Fällen nicht den gewünschten Erfolg.
In der Naturheilpraxis von Stosch werden diese Patienten entsprechend dem vorliegenden Beschwerdebild individuell behandelt.

Von besonderer Bedeutung für die chronische Borreliose sind pathogene Formen der Borrelien (sog. zellwandfreie Bakterien), die unser Immunsystem nicht erkennen kann:

  • Therapie: Ausleitung der zellwandfreien Bakterienformen
    und/oder
  • Therapie: Eine Kombination aus Schlangengiften, ergänzt mit Vitaminen der B - Gruppe.
Frau von Stosch selbst ist „Betroffene" (Borreliose 1982 und 1998). Sie wird in der Naturheilpraxis seit 20 Jahren mit Schlangengiften behandelt.

nach oben


Wenn Falten therapiebedürftig werden


In der Naturheilpraxis von Stosch steht vor jeder Behandlung das Aufklärungsgespräch.
Zum einen, um evtl. Grunderkrankungen als Auslöser für das „plötzliche" Verschlechtern des Äußeren auszuschließen, zum anderen, um realistische Therapieziele, die eine Verjüngung bis zu einer Dekade möglich machen, festzulegen.

Denn, zunächst sind Falten Spuren des Lebens, auf die man stolz sein soll.
Wenn Falten jedoch Zeichen eines zu frühen Alterns sind oder als sehr störend empfunden werden, können sie auch krank machen.


Falten einfach wegspritzen


Der Renner unter den Korrekturstoffen ist ein kristallklares Gel. Mit ihm werden in der Naturheilpraxis von Stosch seit 10 Jahren besonders tiefe Falten aufgefüllt und zu schmale Lippen aufgepolstert.

Bei diesem Gel handelt es sich nicht um tierische Bestandteile, wodurch eine Übertragung von Krankheiten ausgeschlossen ist. Außerdem kann auf das Vortesten (Allergietest wie z. B. bei Collagen), verzichtet werden.

Entschließt sich der Patient zur Behandlung, so kann er schon nach 30- 60 Minuten wieder gesellschaftlichen Umgang pflegen.
Die Korrektur hält je nach Mimik und Hauttyp ein bis drei Jahre an.
Vorteil: Das Resultat ist sofort sichtbar.

Bio - Facelifting


Sind die Falten nicht so tief, dafür aber über das ganze Gesicht und den Hals verstreut, empfehlen wir in der Naturheilpraxis von Stosch die Unterspritzung mit sog. Biomolekülen.

Hier werden der alternden Haut die Bausteine zur Verfügung gestellt, die sie zur Reparatur ihrer Zellen benötigt. Graue, müde und unansehnliche Haut wird wieder straffer und fester und erhält einen gesunden Schimmer. Ein Behandlungszyklus dauert 4-8 Wochen.
Vorteil: Diese Verjüngung hält je nach Lebensweise und Hauttyp fünf bis sieben Jahre an.
Sehr gut können auch beide Verfahren miteinander kombiniert werden !

nach oben


Beseitigung von

Besenreisern, Altersflecken, Couperose (Gesichtsäderchen) und gutartigen Warzen

- Bei den Korrekturen erklingt ein Piepton -


Sie sind nicht lebensbedrohlich, aber sie stören !
Einmal wieder „Bein" zeigen. Ob im Schwimmbad, in der Sauna oder nur vor dem heimischen Spiegel.

1997 wurde in Berlin auf der Basis eines Elektro-Chirurgie-Gerätes ein HOCHFREQUENZSTROMGERÄT entwickelt. Die Naturheilpraxis von Stosch konnte als erste Praxis in Niedersachsen mit diesem Gerät arbeiten.

Eine stromführende Nadel betastet das Äderchen (Besenreiser, spider naevi, Couperose). Es kribbelt und ein Piepton signalisiert, daß sich wieder sekundenschnell ein Gefäß zusammengezogen bzw. verklebt hat und somit verschwunden ist. Altersflecken und Warzen werden zwar mit einer Schlinge betastet und abgehoben, der Piepton aber bleibt. Bei dieser Methode kommt es dank des „Verschweißens" kaum zu Blutungen.
Das kosmetische Problem ist bald behoben.
In der Naturheilpraxis von Stosch werden aber auch Tipps und Empfehlungen zur Vermeidung von Rezidiven gegeben; denn es ist wichtig, daß der Patient weiß, worauf er achten sollte und was er evtl. vorbeugend für sich tun kann.

nach oben