Schlangengifte

- behandeln mit Schlangengiften, Schlangen-Reintoxinen, Schlangen-Enzymen, Schlangen-Enzym-Komplexen -


Ein Biß der Schlange kann tödlich sein. Jedoch ihr Gift - bis hundertfach verdünnt - kann uns heilen. Und das ohne Nebenwirkungen!

In der Naturheilpraxis von Stosch werden seit über 25 Jahren nur sog. Reintoxine verwendet. Das heißt, diese Schlangengifte sind von ihrer allergieauslösenden Eiweißbrücke befreit.

Das Verfahren ist recht aufwendig: Zunächst werden die Giftschlangen gemolken (u. a. auf der ca. 25 km von der Naturheilpraxis entfernten befreundeten Schlangenfarm in Schladen am Harz). Dann wird das Gift der Kobra, Klapperschlange, Kreuzotter, Kettenviper u. v. a. getrocknet. Danach kann es von den Pharmafirmen - dem sensationellen Forschungserfolg des Dr. Waldemar Diesing im Jahr 1937 sei Dank - für therapeutische Zwecke aufbereitet werden.
Diese Schlangen-Reintoxine werden in der Naturheilpraxis von Stosch für jeden Patienten individuell zusammengestellt und bei Bedarf noch mit anderen tierischen Reintoxinen und Enzymen kombiniert.

Die Palette der Behandlungen ist so groß, dass hier nur einige genannt werden können:

  • Asthma, Bronchitis
  • Allergien, Ekzeme
  • Arterienverkalkung
  • Borreliose (Begleit-Th., Nachbehandlung)
  • Durchfallerkrankungen (z. B. M. -Crohn)
  • Gelenkentzündungen
  • Gicht
  • Heuschnupfen
  • Krebs (Begleit-Th. in allen Stadien)
  • Lebererkrankungen
  • Multiple Sklerose
  • Neurodermitis
  • Rheuma
  • Schlaganfall (Begleittherapie)

Diese Reintoxin-Enzym-Therapie ist zu 2/3 eine alleinige Heilmethode und zu 1/3 dann noch fähig, andere Naturstoffe in ihrer Wirkung zu aktivieren.

Enzymtherapie - Die Therapie der Zukunft ?

zurück